Wochenlinks 42

Wochenlinks 42

Arbeit

Next Generation Mobile Recruiting Video zeigt den Bewerbungsprozess der Zukunft
Eine Studie untersucht die Erwartungen zukünftiger Arbeitnehmer*innen bei der Suche nach dem richtigen Job und wie sich Unternehmen im Bewerbungsprozess aufstellen müssen.  Die Bandbreite geht von möglichen Standortbestimmungen über Smartphones, sog. Location-Based-Services bis zu SelfVideos.  Die Anbindung an soziale Netzwerke wie Xing oder LinkedIn sind heute bereits Standard. Bewerber*innen von morgen wünschen sich: „Die Bewerbungsprozesse müssen einfach, schnell und transparent sein.“

9 kurze Tipps zur Profiloptimierung für die Jobsuche auf XING
XING ist als Bestandteil der sozialen Netzwerke in Deutschland das mit Abstand bekannteste und meistgenutzte Online-Business-Netzwerk. Wer das Karrierenetzwerk für die berufliche Laufbahn optimal nutzen will, finden bei den 9 Tipps von Joachim Rumohr sicher einige Hinweise, um sein XING Profil zu verbessern.

Recht

Gutachten: Handyverbot an Schulen verboten
Auf Antrag der Piraten-Fraktion erstellte der Wissenschaftliche Dienst des Landtags Schleswig-Holstein ein Gutachten zum „Medienverbot an Schulen“. Das Gutachten kommt u.a. zu dem Schluss: „Ein generelles Verbot des Mitführens von Mobiltelefonen und ähnlichen digitalen Speichermedien in der Schule kann sich aus Verhältnismäßigkeitsgesichtspunkten ausschließlich auf die Benutzung, nicht jedoch auf das bloße Mitführen des Geräts beziehen.“

Neue Version: „Open Content – Ein Praxisleitfaden zu Creative-Commons-Lizenzen“
Mit Open-Content-Lizenzen geben Urheber*innen ihre Schöpfungen unter bestimmten Bedingungen zur Nutzung durch andere frei. Der Praxiskeitfaden wurde neu überarbeitet und liegt als Print- oder Online Fassung auch in englischer und indonesischer Übersetzung vor.

Digitalisierung

Im Internet der Dinge ist Privatsphäre nicht vorgesehen
Die Entwicklung des Internets der Dinge (Internet of Things, IoT) steckt noch in ihren Anfängen. Es verspricht jedoch schon jetzt ein enormes Potential, sowohl für Privatpersonen als auch für Unternehmen. Gleichzeitig sieht der Autor unsere  Privatsphäre dadurch gefährdet. Ein Risiko sieht er darin, dass „Je mehr Informationen über uns gesammelt werden, desto mehr wird das Konzept vom „offline sein“, also von „allein“ und „privat“ sein, abnehmen. Gleichzeitig werden wir die Kontrolle darüber verlieren, welche Informationen über uns gesammelt werden.“

Webinar und Podcast zum Safe-Harbor-Urteil – Audio-Version
Safe-Harbor-Abkommen (sicherer Hafen) heißt eine Entscheidung der EU Kommission zum Datenschutzrecht. Es regelt den Umgang von Unternehmen mit personenbezogenen Daten, die aus der EU in die USA übermittelt werden. In der Aufzeichnung eines Webinars erklärt der Anwalt Stephan Hansen-Oest das diesbezügliche Urteil des Europäischen Gerichtshofs, nachdem die Safe-Harbor-Entscheidung der EU-Kommission ungültig ist.

Bildung

Digital skills in Europe (Infografik)
Für die meisten Jobs sind schon heutzutage digitale Kompetenzen notwendig. Wer nicht darüber verfügt wird es in der Zukunft auf dem Arbeitsmarkt schwer haben. Die Infografik untersucht den Stand in den Ländern der EU. „The European Commission tracks several indicators to measure the level of ICT skills in the population, such as:

  • Basic digital skills
  • Internet users with advanced digital skills
  • Individuals who have obtained ICT skills through formal educational institutions
  • People who have created a web page
  • People having written a computer programme“

E-Books sind ein wichtiges Bildungsmedium
Eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom hat ergeben, dass 38 Prozent der E-Book-Nutzer*innen die digitalen Bücher im Zusammenhang mit Beruf und Studium nutzen. Die Mehrheit der Nutzer*innen  (79 Prozent) liest damit Romane, Erzählungen oder andere Unterhaltungsliteratur.

0 Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.